Logo

AOK-Programm

Gesund führen

Wissen: Gesund führen

Führungskräfte in der Pflicht

Die Anforderungen an Führungskräfte haben sich im Laufe der letzten Jahre verändert. Früher machte vor allem ihr Fachwissen eine gute und kompetente Führungskraft aus. Heute setzt sich in Unternehmen zunehmend ein anderer Anspruch durch: Demnach sollen Führungskräfte auch für die Motivation und Gesundheit ihrer Mitarbeiter Verantwortung übernehmen. Dadurch werden sie in einer komplexen und rasanten Arbeitswelt zum Dreh- und Angelpunkt unternehmerischer Ziele. Sie sorgen dafür, dass Mitarbeiter gesund und motiviert bleiben, und gewährleisten so einen produktiven und wettbewerbsfähigen Betrieb.

Grafik AOK Programm Gesund führen

Führung als Herausforderung

Wie aktuelle Studien zeigen, stehen Führungskräfte damit vor einer anspruchsvollen Aufgabe. Aus dem Arbeitszeitreport Deutschland 2016 der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin geht hervor, dass mehr als die Hälfte der Vollzeitbeschäftigten 40 bis 47 Stunden pro Woche arbeitet – und damit im Durchschnitt rund 5 Stunden mehr als im Arbeitsvertrag vereinbart. Mit zunehmender Arbeitszeit wächst der Termin- und Leistungsdruck für die Beschäftigten und erholsame Pausen werden oftmals weggelassen. Arbeitnehmer fühlen sich stärker vom Arbeitspensum überfordert und von der Arbeit eingenommen. Im Zuge von Globalisierung und Digitalisierung hat sich auch die Arbeitsorganisation verändert: Den „klassischen“ Arbeitsplatz gibt es immer seltener, Projekte werden virtuell und über Ländergrenzen hinweg bearbeitet, Belegschaften und Teams sind von kultureller Vielfalt geprägt. Die Aufgabe der Führungskraft ist es, alle Fäden in der Hand zu halten.

Gesunde Führung, gesunde Mitarbeiter

Führungskräfte führen ihre Mitarbeiter gesund, indem sie das Team motivieren, unterstützen und in eigenverantwortlichem Arbeiten fördern. Wie ist das möglich? Wenn sie das Wohl ihrer Mitarbeiter im Blick behalten, ihnen zur Seite stehen, konstruktive Rückmeldungen geben und individuelle Bedürfnisse berücksichtigen, werden ihre Mitarbeiter gesünder und länger arbeitsfähig sein. Außerdem ist wissenschaftlich belegt, dass Führungskräfte eine Vorbildwirkung auf ihre Mitarbeiter haben, wie beispielsweise aus dem iga.Report 29 „Führung und psychische Gesundheit“ der Initiative Gesundheit und Arbeit hervorgeht.

Führungskräfte im Fokus

Überstunden, Pausenkultur, Stressverhalten: Mitarbeiter sind motivierter, es Führungskräften nachzutun, wenn diese sich selbst an Arbeitsschutzrichtlinien halten und Gesundes vorleben. Natürlich sind Führungskräfte genauso von den Veränderungen der Arbeitswelt betroffen und durch Zeit-, Termin- und Leistungsdruck belastet. Ihre eigene Gesundheit wird damit zum höchsten Gut, denn Betriebe und Mitarbeiter sind mehr als früher auf ihre Arbeitsfähigkeit angewiesen. Daher ist es für alle Beteiligten wichtig, dass es den Führungskräften gut geht und Sie gesund und motiviert sind. Gesunde Führung besteht also neben gesunder Mitarbeiterführung auch aus gesunder Selbstführung. Das bedeutet, dass eine Führungskraft auch auf ihre eigenen Bedürfnisse und eigene Gesundheit achtet.

Gesundes Führen als Zukunftskompetenz

Gesundes Führen wird so zu einer Zukunftskompetenz, damit Unternehmen gewappnet sind für alle Anforderungen, die die Arbeitswelt bereithält: Seien es flexible Arbeitszeiten, neue Arbeitsformen, ein erhöhtes Arbeitspensum, Konkurrenzdruck oder kulturelle Hürden: Gesunde Führungskräfte und gesunde Mitarbeiter stellen die Ausgangsbasis für gute Arbeit dar. Für Führungskräfte lohnt es sich also, die eigene Gesundheit und die der Beschäftigten zu einem Leitziel ihrer Führungsarbeit zu machen. Denn dadurch arbeiten alle gemeinsam effektiv, effizient und ressourcenschonend – ein Gewinn für Führungskraft, Mitarbeiter und Betrieb.

Hand aufs Herz: Wie gestalten Sie Ihre Führung bisher? Zählt eine gesunde Mitarbeiterführung explizit zu Ihren Führungszielen? Achten Sie auf Ihre eigene Gesundheit? Haben Sie gesundes Führen schon einmal als Kompetenz betrachtet, von der Sie selbst, Ihre Mitarbeiter und das gesamte Unternehmen profitieren können?

Grafik AOK Programm Gesund führen

Machen Sie den Selbsttest und finden Sie heraus, in welchen Bereichen Sie bereits gut aufgestellt sind und wo noch Potenzial schlummert.